Lebensbegleitung

 

Bewohnerin macht einen AusflugWir möchten gerne, dass Sie sich bei uns zu Hause fühlen. Sie sollen Sie selbst sein und bleiben dürfen. Dabei unterstützen wir Sie mit unserem täglichen Tun und respektieren Ihre ganz persönlichen Wünsche und Bedürfnisse.

Wir überlegen mit Ihnen gemeinsam, wie Sie Ihren Tagesablauf gestalten möchten, vom Aufstehen bis zum Schlafen gehen.

 

 

Als Struktur für die Tagesgestaltung bieten wir :

  • Gesellschaftsspiele, Tischballspiele
  •  gemeinsame Sitzgymnastik
  • Balancetraining
  • Gedächtnistraining
  • Besuch des Gottesdienstes
  •  Singen
  • Bingo spielen
  • Büchsen werfen
  • Fußball Kickern
  • Spazieren gehen
  • Tanz- und Filmnachmittag
  • Kegeln
  • Teilnahme an MAKS-Gruppen
  • Teilnahme an der Hundetherapie und
  • Speiseplangespräch
  • Hauswirtschaftliche Tätigkeiten (z.B. Wäsche falten, Tische decken)

Zudem steht Ihnen an 4 Abenden in der Woche eine Abendbegleitung nach dem Abendessen zur Verfügung, die Sie mit singen, basteln oder auch Gesprächen in der Gruppe begleitet.

 

Gelegentlichen Unternehmungen

 

  • Einkaufstour
  • Bei schönem Wetter, Fahrt mit unser Rikscha (nicht im Winter)
  • Eis essen oder Kaffee trinken gehen
  • Kirchenbesuche
  • Dampferfahrten
  • Backen
  • Geburtstagsfeiern, jahreszeitliche Feiern im Charlotte Saal
  • Kreative Betätigung im Jahreslauf

Wir haben auch außerhalb des festen Wochenplans viel Zeit zu Gesprächen und ein offenes Ohr für Ihre Anliegen und Wünsche.

Die monatlichen Aktivitäten können Sie regelmäßig in unserer Zeitung „Familienwelle“ nachlesen.

Um sich vollständig heimisch zu fühlen, können Sie selbstverständlich Ihre eigenen Möbel, Bilder oder sonstige liebgewonnene Gegenstände mit in Ihr neues Heim zu nehmen. Auch wenn Sie Kleintiere haben, von denen Sie sich gewiss nicht trennen wollen, sprechen Sie die Möglichkeit der Tierhaltung in Ihrem Zimmer mit uns ab.

Auch in der letzten Phase des Lebens, lassen wir niemanden, wenn er es nicht möchte, allein. Unsere Mitarbeiter, ehrenamtlichen Mitarbeiter sowie der Hospiz – Verein Pfaffenwinkel begleitet jeden auf seinem letzten Weg über eine 24-Stunden Betreuung. Die Familien beziehen wir hierbei gerne mit ein.  .

Alle Wünsche die in dieser Phase noch offen sind, werden wenn möglich erfüllt. Hierbei arbeiten alle Bereiche des Hauses sehr eng zusammen. Essenswünsche werden innerhalb kürzester Zeit, mit der Freude einen letzten Dienst an diesen  Menschen erfüllen zu dürfen, bewerkstelligt,  wie die Wünsche noch bestimmte Personen ein letztes Mal zu sehen.

Ein schmerzfreies Sterben liegt uns sehr am Herzen. Wir stehen in dieser Zeit mit unseren Hausärzten in einem hochintensiven Kontakt, um jeden dieses Anliegen unter allen Umständen zukommen zu lassen.